Frühstückslesung aus Dogilli auf dem Löttershof in Duisburg-Baerl

Auf der Signierstunde in der Barbara Buchhandlung Mitte März lernte ich die Tierphysiotherapeutin Steffi Jäger kennen. Sie lud mich ein, auf ihrem schönen Löttershof (auch Bauernhofien genannt), eine Lesung zu halten. Veranstaltet wurde diese von der Inhaberin der Barbara Buchhandlung Kathrin Olzog. 24 Gäste trafen um 10:00 Uhr morgens ein und dieses Mal kannte ich keinen. Kimba durfte wie immer mit - mein Mann auch.

Nach einem Frühstück, das keine Wünsche offen ließ, begann die Lesung. Aufgrund meiner Aufregung konnte ich zwar nichts essen, hatte aber meine Stimme mit Tee geölt. Bereits nach wenigen Minuten fiel die Unsicherheit von mir ab und ich war mitten drin in meiner Geschichte. Alle Emotionen kamen wieder hoch. Die schönen wie auch die anderen. 

Als nach einer guten Stunde die Lesung endete, brandete warmer Applaus auf. Viele Zuhörer lobten meine Stimme, Betonung und Lese-Geschwindigkeit. Auch die Bibliothekarin aus Moers war begeistert. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber wenn ich meine eigene Stimme höre, finde ich diese sehr fremdartig und alles andere als angenehm. Ich wurde auch wieder auf das Angebot eines Hörspiels angesprochen. Das wäre grundsätzlich sehr interessant, ist aber ein so umfangreiches Thema, dass ich mich damit im Moment nicht befassen möchte.

Wir stießen mit einem Glas Sekt auf das gelungene Event an und als Zugabe las ich das erste Kapitel aus meinem frisch gedruckten Wolfsbuch. Darin hatte ich mich zwar noch nicht warmgelesen, wurde aber selbst überrascht, wie spannend es beginnt.

Ich durfte viele Bücher signieren, wir verkauften 5 Dogilli und 7 Wölfe und waren alle rundum zufrieden! Das macht so Freude! An riesen Dankeschön an die großartige Kathrin und die wundervolle Steffi, dass sie mir diese Lesung ermöglichten!